WIE ARBEITE ICH:

Ich arbeite grundsätzlich in Hamburg in der Osterstraße 116 oder auch außerhalb von Hamburg, so wie es sich für alle gut anfühlt.

Die Mediation findet in der Regel an 2 bis 3 Tagen statt.

VORGESPRÄCHE:
Ich spreche mit Ihnen und allen Beteiligten vorab telefonisch über Ihren Konflikt und über das was Sie gerne durch die Mediation erreichen möchten. Wenn Sie und ich eine Mediation für sinnvoll halten und ein Klärungsziel realistisch erscheint und sich für alle Beteiligten lohnt, findet eine Mediation statt.

  1. TAG MEDIATION:

Am 1. Tag bekommen alle Beteiligten die Gelegenheit ihre Sicht der Dinge zu erläutern. Es werden alle Themen gefunden, die es zu klären gibt und es wird ein gemeinsames Ziel gefunden, die sogenannte Auftragsklärung. Hierbei werde ich die Weichen für eine erfolgreiche Mediation so stellen, dass die Rahmenbedingungen sichergestellt sind und dass die Zufriedenheit wahrscheinlich wird.

  1. TAG MEDIATION:

Am 2. Tag wird die Liste der Themen besprochen. Hierbei ist meine Rolle, um im Bild des Nord-Ostsee-Kanals zu bleiben, die Schleuse zu füllen, damit das Schiff der Kommunikation durchfahren kann. Hierbei ist es mir wichtig, dass jeder gehört wurde und das Gesagte auch vom jeweils anderen verstanden wurde.

Es wird geklärt, was allen Beteiligten wichtig ist und welche Bedürfnisse jeder Einzelne hat um zu klären worum es eigentlich geht. Ich werde beleuchten, was hinter den Interessen, Bedürfnissen und Wünschen jedes Einzelnen stecken.

  1. TAG MEDIATION:

Am 2. bzw. 3. Tag ist das Schiff durch die Schleuse gefahren und dann sprudeln die Lösungsideen. Es entsteht eine Win-Win-Lösung. Diese wird schriftlich festgehalten so wie Sie es sich wünschen, die sogenannte Abschlussvereinbarung.

Das Wichtigste zum Schluss: Die Mediation ist ein freiwilliges und vertrauliches Verfahren wobei ich immer allparteilich bleibe.